Spiritualität

Die Sehnsucht nach „mehr“

Die Gegenwart des Herrn wohnt in der realen, konkreten Familie mit all ihren Leiden, ihren Kämpfen, ihren Freuden und ihrem täglichen Ringen.

– Papst Franziskus –

Partnerschaft und Spiritualität

In der Liebe zu einem anderen Menschen können wir die Sehnsucht nach „mehr“, eine Verbundenheit mit dem „Ganzen“ unserer Welt erleben. Aus dieser leiblichen und seelischen Verbundenheit mit dem geliebten DU kann der Wunsch erwachsen, gemeinsam etwas Neues entstehen zu lassen. Es ist wie ein Stück "Himmel auf Erden" und im Grunde verwandt mit spiritueller Erfahrung.

Spiritualität ist die Suche danach, innerlich mit dem "Ganzen" verbunden zu sein. In der christlichen Tradition ist dies Gott, der Vater – Ursprung und Ziel allen Seins –, der sich in seinem Sohn Jesus Christus gezeigt hat, und immerfort verborgen gegenwärtig ist (Heiliger Geist). Andere spirituelle Traditionen betonen eher das Namenlose, All-Eine, das ganz andere. Spirituell leben bedeutet also, das eigene Ich immer wieder auf ein DU hin zu überschreiten.

Als Paar zwischen Himmel und Erde

Die tiefe Erfahrung von Verbundenheit und Gemeinschaft lässt sich nicht einfach festschreiben - auch nicht durch eine Ehe. Sie bleibt ein unverfügbares Geschenk, das man nicht auf Dauer hat. Das gilt für die religiöse Beziehung ebenso wie für die Liebensbeziehung. Beziehungserfahrungen haben immer zwei Seiten. Die intensive leibliche, seelische und geistige Verbundenheit zwischen Mann und Frau spielt sich sozusagen zwischen den Polen von "Himmel und Erde" ab.

Es kann große erfüllte Zeiten geben oder zumindest die Sehnsucht danach ("Himmel"), aber es gibt eben auch den Alltag mit seinen Wirklichkeiten, den kleinen Freuden, der alltäglichen Verbundenheit, aber auch mit seinen Begrenzungen, Enttäuschungen, Schuld und auch Scheitern ("Erde"). Und jede Beziehung ist auch der Spannung von "Ich" und "Du" ausgesetzt, dem ständigen Austarieren von Eigenständigkeit und Gemeinsamkeit, von Freiheit und Verbindlichkeit, wobei der andere bei aller Erfahrung von Nähe auch immer ein "Fremder" bleibt.

Ein Schaubild mag dies verdeutlichen

Ehe aus einer spirituellen Grundhaltung leben

Eine Ehe aus einer spirituellen Grundhaltung zu leben heißt also gerade nicht, vom Partner „den Himmel auf Erden“ zu erwarten, sondern den Kreis zu weiten und aus der inneren Verbundenheit mit einem „Größeren und Ganzen“ den gemeinsamen Beziehungsweg zu gehen.

Dann können sich Paare auch gelassener mit den Begrenztheiten ihrer Liebe versöhnen. Das entspricht dem katholischen sakramentalen Verständnis von Ehe.

Die Liebe zwischen Mann und Frau ist von der Liebe Gottes zu uns Menschen umfasst, und so ist die Ehe ein Weg, aus der Verbundenheit mit der göttlichen Liebe, miteinander zu wachsen.

Was könnte das konkret für Paare heißen?

  • Ehe als Weg miteinander gehen – in dem Wissen, dass dieser auch Spannungen beinhaltet
  • das persönliche Gespräch pflegen – und zwar über alles, die guten und die schwierigen Erfahrungen miteinander
  • beziehungsreich leben – den Lebensraum weiten und nicht alles vom Partner erwarten (Familie, Freunde etc.), Austausch mit anderen Paaren
  • Die Ehebeziehung in die Gottesbeziehung hineinnehmen – als Einzelner und als Paar (im Gebet, Gottesdienst, seelsorgerl. Gespräch, etc.)

Spirituelle Paarangebote und -gruppen

Hilfreich können dafür Angebote in Gemeinden (z. B. Paargruppen, Familienkreise), Bildungswerken (Paartage und Wochenenden) sowie von geistlichen Gemeinschaften sein, die eine spirituelle Vertiefung der Ehebeziehung fördern möchten.

Hier finden Sie einige Anbieter

Marriage Encounter

(Ursprungsland USA) – bietet regelmäßig Wochenenden für Paare an, während derer eine besondere Art des Paardialogs eingeübt wird.

Marriage Encounter
Hedi und Eberhard Kühner
Christofstraße 6
71322 Waiblingen
Tel.: 07151 18484
E-Mail: hekuehner@gmx.de
Web: www.me-deutschland.de

Equipes Notre Dame

Organisiert sich in Ehepaarkreisen vor Ort und bietet immer im Sommer Familienfreizeiten an.

Equipes Notre Dame
Anette Keinath-Specht und Georg Specht
Lochensteinweg 10
71067 Sindelfingen
Tel.: 07031 678974
E-Mail: keinath_specht@web.de
Web: www.equipesnotredame.de

Schönstatt-Bewegung

Pfarrer Klaus Rennemann
Kloster-Lorsch-Weg 5
72108 Rottenburg Ergenzingen
Tel.: 07457 9329154
E-Mail: pf.klaus.rennemann@gmx.de

Gemeinschaft „Familien mit Christus“

Gemeinschaft „Familien mit Christus“
Monika und Manfred Mayer
Robert-Dick-Weg 10
89077 Ulm
Tel.: 0731 32027
E-Mail: m.a.mayer@t-online.de
Web: www.familienmitchristus.de